[WFRP] Eine Waffe in jeder Hand

Kommen wir nun zu je einer Waffe in jeder Hand.
Quelle: DoKD



Eine Waffe in jeder Hand kann das Twin Weapon Set benutzten sowie Aktionskarten aus Diestro und Richtspruch sowie Rücksichtslosen Spalten, plus Doppelschlag.

Mit einer Waffe in jeder Hand können sie natürlich genauso auf die Karten der normalen Einhandwaffen zurückgreifen. Die Stärke ist jedoch der Doppelschlag und das Set der Twin Weapon.

Doppelschlag hört sich erst mal super an. Zweimal treffen, aber jedes Mal Wiederstand und Schutz abziehen. Wenn wir uns im Mathematikbeispiel die erste Tabelle ohne Bonus anzeigen ist zwei mal 4 gerade mal 8. Also 2 Wunden mehr als hätte ich ganz normal mit einer Zweihandwaffe geschlagen. Sigmars Komet ist natürlich cool mit der Möglichkeit noch ein Ziel zu treffen. Bei einem Gor wäre das aber ein Zusatzschaden von 4. Sprich bei kleinen schwachen Gegnern kann ich punkten, bei einem Troll oder ähnlichem verpuffen meine vielen Schläge geradezu.

Two Cuts – Omens of War
Die bessere Version vom Doppelschlag ist Two Cuts. Mit drei Hämmern rockt das Ding da man einfach einen zweiten Gegner trifft. Mit Adlern oder einem Kometen geht das aber richtig ab, da der Schaden, oder die kritische Wunde beide Ziele gleichzeitig trifft. Das macht Druck.

Whirlwind – Omens of War
Die Karte ist dafür gedacht wenn man mehr als zwei Gegner in einer Begegnung hat. Drei Hämmer und man hat ST+(2xWaffe)-2= 12 Schaden, macht 7 Nettoschaden für jeden Gegner. Das ist schon beachtlich. Hat man es mit Snottlings, Goblins, Zombies oder Skaven zu tun, verwandelt man sich in den Rasenmähermann.

Trail of Devastation – Omens of War
Im Prinzip wie der Doppelschlag. Ich darf einen Gegner hauen mich dann lösen und dann nochmal jemanden mit der Aktionskarte hauen. Vorteil ist aber auch hier wenn ich viele schwache Gegner habe, oder meine Kollegen den Ork neben mir auf eine Wunde runtergehauen haben. Mit der Karte kann ich zweimal kleinen Schaden verursachen.

Bloodspatter – Omens of War
Eine sehr schöne Karte, vor allem da es sich um eine Reaktion handelt. Nachdem man einen Gegner getötet hat kann man schön Stress auf die überlebenden Monster Verteilen. Sprich mit den erweiterten Spielleiterregeln bedeutet das, dass die NSCs Würfel aus ihrem Pool verlieren, und wenn dieser leer sein sollte direkt Wunden.

Rücksichtloses Spalten – Arsenal des Spielers
Der Klassiker; brutaler Schaden gegen ein Ziel. Von daher hat diese Aktion auch die Aufladerate 5 als Hausregel bei mir bekommen. Im Zweifel kann jemand mit zwei einzelnen Waffen auch dies durchführen.

Fazit einer Waffe in jeder Hand:
Schön das Jay Little hier seinem Design treu geblieben ist. Zwei Einhandwaffen machen gut schaden gegen mehrere Gegner. Von daher ist der Spieler am besten im dicksten Getümmel aufgehoben. Viele schwache Gegner sind sein Futter und für den Endboss sollte er sich noch eine gute Einzelhau Aktion einpacken. Denn mit den meisten Karten die zwei Waffen benötigen macht mann gegen ein einzelnes Ziel in der Regel weniger Schaden als mit einer Einhandwaffe alleine. Auf jeden Fall hat man weniger Schutz als mit einem Schild.